A&O Steyr

Ennsleite, Hubergutstraße 14 c


Montag - Freitag:
8:30 bis 12:30 und 14:30 bis 18:00
Samstag: 8:30 bis 12:00

 

Terminvereinbarung:
07252/50188
office@aundo-madengruber.at

 

A&O Losenstein

Eisenstraße 101


Mo, Di, Do, Fr: 8:30 - 12:30
Mi: 8:30 - 18:00 durchgehend

 

Terminvereinbarung:
07252/20046
losenstein@aundo-madengruber.at

Hörgeräte werden immer besser. Sie unterdrücken Störgeräusche und orten Schallquellen. Leider nutzen nur wenige Menschen mit Hörproblemen diese enormen technischen Fortschritte. Lieber leugnen sie ihr Problem.

Woher kommt diese Verweigerung? Schwerhörige werden von ihren Mitmenschen oft als "begriffsstutzig" und vor allem als alt abgestempelt – und wollen gerade deshalb kein Hörgerät. Es käme einem Eingeständnis von Schwäche gleich. Hörhilfen stehen für einen Makel, anders als Sehhilfen. Brillenträger galten schon immer als besonders belesen, intellektuell. Brillen sind als Modeaccessoire akzeptiert, Hörgeräte nicht. Selbst winzige, unsichtbare "Im-Ohr-Apparate" oder poppige Schmucktechnik konnten die Akzeptanz der Hörprothesen kaum steigern. Das hat paradoxe Auswirkungen: Weil der Schwerhörige das Hörgerät ablehnt, verliert er den Gesprächsfaden, antwortet unpassend und gilt dann erst recht als senil.

Zuerst testen – dann kaufen!

Sie sagen uns, was Sie von Ihrem Hörgerät erwarten und was Ihnen wichtig ist. Wir nehmen uns dann viel Zeit, um gemeinsam mit Ihnen das richtige Hörgerät für Sie zu finden. Ist Ihr Hörgerät erst einmal angepasst, können Sie es im täglichen Gebrauch intensiv testen, beovr Sie sich entscheiden es zu kaufen! Warten Sie nicht, machen Sie rechtzeitig einen Termin!